Aus-/Weiterbildung

Die Augenoptik steht im Zentrum

Hauptziel des AOVS Augenoptik Verbandes Schweiz ist die zukunftsgerichtete Gestaltung und Förderung der Aus- und Weiterbildung in der Branche. Der AOVS strebt dabei eine intensive Zusammenarbeit mit Wirtschaftsorganisationen, Berufsverbänden und Forschungsstellen im In- und Ausland an.

Das entsprechende Aus- und Weiterbildungskonzept muss die Bedürfnisse der Augenoptik-Fachgeschäfte abbilden; nur auf diese Weise können wir dafür sorgen, dass die Branche auch morgen über genügend, bestens ausgebildete Fachkräfte verfügt.

Der AOVS setzt seine Schwerpunkte in der Augenoptik; das Geschäftsfeld der Optometrie versteht der Verband als Ergänzung dazu.

Investitionen in die «richtige» berufliche Grundbildung

Der AOVS will die Ausbildung zum/zur Augenoptiker/in EFZ attraktiv und zukunftsgerichtet gestalten, um Schülerinnen und Schüler für die Branche zu gewinnen und – heute aktueller denn je – nach erfolgter beruflicher Grundbildung die Ausgebildeten auch in der Branche zu halten.

Der AOVS engagiert sich für kohärente Ausbildungslaufbahnen in der Augenoptik; weiter führende Ausbildungen müssen nahtlos ineinandergreifen. Der AOVS will auf diese Weise allen jungen Fachkräften in der Branche echte Perspektiven bieten.

Der AOVS setzt sich dafür ein, dass gleichwertige (ausländische) Ausbildungen in der Schweiz auch als gleichwertig anerkannt werden.

Notwendigkeit und Bedarf an dipl. Augenoptiker/innen HFP

Die Branche der Optometrie und der Augenoptik kennt heute zwei Bildungsmassnahmen: Eine vierjährige berufliche Grundbildung zum/zur Augenoptiker/in EFZ und einen dreijährigen Studiengang an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW zum Bachelor of Science FHNW in Optometrie. Die Branche der Optometrie und der Augenoptik ist dringend auf eine dritte Bildungsmassnahme im Bereich der Höheren Berufsbildung angewiesen: Sie braucht (erneut) dipl. Augenoptiker/innen HFP, welche refraktionieren und Kontaktlinsen anpassen und einen Betrieb in eigener fachlicher Verantwortung führen können. Warum?

Das Argumentarium steht untenstehend zum Download zur Verfügung:

News

Im November 2017 ist der AOVS Newsletter Nr. 03/2017 erschienen.

mehr